Karotten & Lebensmittelvergiftung

Bei der Betrachtung Karotten, sind Sie wahrscheinlich nicht an Lebensmittelsicherheit denken, aber Karotten haben sich zu einem Träger von Bakterien und Toxinen aufgrund von Verarbeitung und Speicherung von Fehlern. Raw, ungeschnittene Karotten, die in sauberem Boden angebaut werden, sind in der Regel als sicher für den Verbrauch, aber Transport und unsachgemäße Reinigung Karotten können gefährliche Bakterien auf die Karotten übertragen. Wenn sie in Dosen konserviert oder abgefüllt werden, können sie Bakterien und Toxin entwickeln und können schwere Erkrankungen verursachen.

Bakterien und Toxine

ServSafe stellt fest, dass Pathogene spezifische Bedingungen für das Spitzenwachstum benötigen, einschließlich einer proteinhaltigen Nahrung, Feuchtigkeit, pH-Neutralität, einer Temperatur über 40 Grad, aber unter 140 Grad, Zeit und Sauerstoff. Die meisten Rohprodukte werden nicht als potentiell gefährlich eingestuft, aber Sprossen, Spinat, geschnittene Melonen und rohe Tomaten wurden alle auf Quellen von Lebensmittelvergiftungen untersucht. In einigen Fällen waren die Produkte selbst nicht die Quellen, aber sie waren Träger für Bakterien Verunreinigungen nach der Belichtung bei der Handhabung, Verarbeitung oder Versand. Bakterien wie Bacillus cereus, Listeria monocytogenes, Shiga-Toxin-produzierende Esherichia coli oder E. coli, Clostridium botulinum, Salmonella-Arten und Shigella-Arten können jeweils frische und konservierte Produkte verunreinigen und eine signifikante lebensmittelbedingte Erkrankung verursachen.

Karotten Food-borne Krankheit Fällen

Im Jahr 2007 hatte Shigella Babykarotten verteilt, die von der Firma Kroger und von Trader Joe verteilt wurden. Ein Produktrückruf wurde eingeleitet, nachdem die Verunreinigungen in Kanada entdeckt wurden. Pritzker Law berichtet, dass vier Fälle über Krankheiten von den Karotten berichtet wurden, aber keine Hospitalisierungen oder Todesfälle von der Infektion aufgetreten sind. Die Quelle der Kontamination wird noch erforscht. Im Jahr 2005 verursachte die verderbte Airline-Nahrung eine lebensmittelbedingte Krankheit bei mehreren Passagieren. Der Nahrungsmittelschuldige wurde als Karotten in einer Fabrik in Honolulu produziert identifiziert. Während die Nahrungsmittel-und Droge-Leitung nicht die Fabrik identifizierte, die die Shigella-Kontamination verursachte, berichtet Fox Nachrichten, daß die Fabrik eine Nahrungsmittelgesundheitsinspektion vier Monate vor dem Ausbruch versagt hatte. Nach diesem Bericht sagte das Unternehmen, 039 # s Sprecher Die Fabrik wurde gereinigt, die Mitarbeiter wurden umgeschult, das Management wurde neu organisiert und zusätzliche Reinigungskräfte wurden als Reaktion auf die Gesundheitsinspektion eingestellt, aber er behauptete, dass die Fabrik nicht als Quelle identifiziert worden sei. Fox News beschreibt eine Klage, die die unhygienischen Fabrik Bedingungen für die Verursachung der Kontamination der Karotten, aber es gibt nicht die Schlussfolgerung.

Frische Karotten

Bacillus cereus und Listeria monocytogenes sind zwei Formen von Bakterien, die im Boden wachsen und kontaminieren können, wenn der Boden kontaminiert ist. Die Keime können getötet werden, wenn das Essen zu hohen Temperaturen gekocht wird, was 140 Grad oder höher ist, erklärt ServSafe. Bacillus cereus kann Sporen und Toxine produzieren, die gekochte Speisen verunreinigen können, wenn ein infiziertes Tellerkreuz verzehrfertige Fertiggerichte verbrennt, die vor dem Essen nicht gekocht werden. Das Ontario Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und ländliche Angelegenheiten berichtet, dass E. coli Verunreinigt Karotten während eines Schrittes in der Verarbeitung. Das größte Risiko, heißt es, ist während der Handhabung, Waschen, Sortierung und Verpackung der Karotten. Neben der Gefahr der Verarbeitung kann die Einzelhandelsmethode von Karotten ein Risiko für die Kreuzkontamination darstellen, da Karotten oft in Bulk-Displays verkauft und von anderen Personen versehentlich verunreinigt werden können.

Eingefrorene oder eingefrorene Karottenprodukte

Listeria monocytogenes wächst in kühlen, feuchten Umgebungen, und es betrifft gefährdete Bevölkerungsgruppen wie schwangere Frauen und Kinder am meisten. Unpasteurisierte Milchprodukte und kontaminierte Fertiggerichte sind die üblichen Träger. Nicht pasteurisierte, säurearme Frucht- und Gemüseprodukte können auch Träger sein, und Karottensaftprodukte sind in dieser Liste enthalten, laut der Food and Drug Administration. Nach der Food and Drug Administration kann Botulismus tödlich sein und gilt als medizinischer Notfall . Botulismus-Krankheit resultiert aus Botulinum-Toxinen, die von Clostridium-Botulinum produziert werden, um in kontaminierten Konservenprodukten zu wachsen. Einige Formen der Botulinum-Bakterien produzieren hitzebeständige Sporen, die nicht durch grundlegende Pasteurisierung zerstört werden können. Darüber hinaus, wenn die Bakterien oder Toxine nicht während der Verarbeitung zerstört werden, und wenn sie bei Raumtemperatur verlassen, können sie wachsen und verursachen botulismus Krankheit.

Vermeidung von Lebensmittelvergiftung

Um eine Krankheit zu vermeiden, sollten Sie Produkte von einem zugelassenen Verkäufer oder Lebensmittelhändler kaufen und den empfohlenen Lagerungsrichtlinien für die Kühlung folgen. Wenn Sie eingemachtes oder abgefülltes Essen kaufen, achten Sie darauf, nur von lizenzierten Anbietern zu kaufen, empfiehlt ServSafe.; Nehmen Sie sorgfältig die Einnahme von Richtungen vor, um das Bakterienwachstum zu Hause zu verhindern, und recherchieren Sie das Rezept, bevor Sie es versuchen. Wenn das Produkt verdächtig aussieht oder abgelaufen ist, testen Sie es nicht, verwerfen Sie einfach das Produkt. Gekühlte Produkte aufkühlen und die Lebensmittel nicht bei Raumtemperatur verlassen.